Kind und Sehen

Was ist zu tun? Vorsorgeuntersuchungen schützen!

Wird ein Kind in der Schule plötzlich immer schlechter, muss das nicht bedeuten, dass es den Unterricht nicht versteht oder vielleicht zu faul ist.

Häufig wird eine nahe liegende Ursache übersehen: die Augen vieler Kinder sind zu schlecht .

 

Kinder mit unkorrigierter Sehschwäche haben Schwierigkeiten optische Reize richtig zu verarbeiten.

Im Kindergarten und der Schule sind sie klar benachteiligt. Die Fünfen im Zeugnis entstehen möglicherweise auch dadurch, dass Kinder Zahlen und Buchstaben nicht richtig erkennen und falsch wiedergeben oder verwechseln.

 

Folglich haben sie Schwierigkeiten beim Rechnen und Schreiben und können oft nicht flüssig lesen. Versuchen sie es beim Nachbarn, wirken sie oft undiszipliniert und stören den Unterricht. Zeitprobleme treten auf. Stress und Konzentrationsstörungen, Müdigkeit und Unlust sind die logische Folge unkorrigierter Sehschwächen.

Sehfehler sollten so früh wie möglich erkannt und behandelt werden. Geschieht das nicht, kann eine normale Sehentwicklung nicht mehr erfolgen und eine lebenslange Schwachsichtigkeit könnte die folge sein.

 

Es wird außerdem dringend angeraten, an den gesetzlich empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen für Kinder teilzunehmen.

Drei der zehn Checks widmen sich routinemäßig auch der Überprüfung des Sehsinns. doch finden diese Untersuchungen in zu großen Abständen statt und bieten keine absolute Sicherheit für das frühzeitige Entdecken con Sehfehlern.

Das "Kuratorium für gutes Sehen" empfiehlt daher zusätzliche Kontrollen beim Augenarzt oder einem auf Kinderaugen spezialisierten Augenoptiker.

Was sind Anzeichen für Sehprobleme?

-  häufiges Augenreiben, Blinzeln oder Stirnrunzeln

 

-  schnelles Ermüden beim Lesen oder Schreiben

 

-  langsames, flüchtiges oder fehlerhaftes Lesen

 

-  beim Lesen häufiges Verrutschen in der  Zeile

 

-  Unlust beim Malen, Schreiben, Lesen

 

-  unsichere Feinmotorik (unsauberes Schriftbild, Tollpatschigkeit)

 

-  häufiges Stolpern oder Balancestörungen

 

 

Wenn Sie mehr zu diesem wichtigen Thema wissen möchten, dann holen Sie sich in unserem Geschäft die kostenlose Broschüre "Sehen will gelernt sein".

Öffnungszeiten

Mo - Fr   8.30 - 12.30 Uhr

             14.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch Nachmittag geschlossen

Sa          8.30 - 12.30 Uhr

 

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin auch außerhalb unserer offiziellen Öffnungszeiten.

Telefon: 07323-921083

Fax:       07323-921084

E-Mail: riede.optik@t-online.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© © Riede Optik