Viele Kindergartenkinder sehen schlecht

Bei jedem dritten Kindergartenkind besteht der Verdacht auf eine Sehschwäche oder Augenerkrankung, die durch einen Augenarzt abgeklärt werden sollte. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Betriebskrankenkassen (BKK) Bayern. Bei einem Drittel der untersuchten Kinder bestand der Verdacht auf eine Fehlsichtigkeit, in acht Prozent der Fälle eine Schielerkrankung.

Bereits jedes elfte Kind trägt laut BKK-Studie eine Brille. Aber: Nur 16 Prozent der untersuchten Kinder hatten nach Aussage der Eltern bereits an einer augenärztlichen Untersuchung teilgenommen. Werden Sehstörungen bis zum dritten Lebensjahr entdeckt, können sie laut BKK mit Hilfe von Brillen, einer Abklebetherapie, speziellen Augenübungen oder einer Operation in vielen Fällen rechtzeitig behandelt werden.

Quelle: www.aerzteblatt.de

Öffnungszeiten

Mo - Fr   8.30 - 12.30 Uhr

             14.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch Nachmittag geschlossen

Sa          8.30 - 12.30 Uhr

 

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin auch außerhalb unserer offiziellen Öffnungszeiten.

Telefon: 07323-921083

Fax:       07323-921084

E-Mail: riede.optik@t-online.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© © Riede Optik